Sprungziele
Seiteninhalt
19.01.2018

krz stellt Rechnungsprüfer für die OWL-IT

Auf der konstituierenden Sitzung der OWL-IT am 7.12.2017 im lippischen Kreishaus in Detmold wurden auch die Rechnungsprüfer bestellt. Diese Aufgabe übernehmen mit Werner Fritsche, Frank Lehnert und Markus Neese drei Experten aus dem krz.

Der vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) und der Gemeinschaft für Kommunikationstechnik, Informations- und Datenverarbeitung Paderborn (GKD) gegründete Zweckverband Ostwestfalen-Lippe-IT (OWL-IT) hat im Rahmen der konstituierenden Verbandsversammlung am 07.12.2017 die Rechnungsprüfer für die örtliche Rechnungsprüfung (RPA) bestellt. Sie sind beaufragt mit der Prüfung des Finanzgebarens dieser Körperschaft des Öffentlichen Rechts.

Im Rahmen der Versammlung wurden Werner Fritsche und Markus Neese als Prüfer und Frank Lehnert als Rechnungsprüfungsamtsleiter bestätigt. Sie übernehmen damit die Aufgaben der örtlichen Rechnungsprüfung.

Alle drei sind auch im krz als Prüfer benannt und betreuen dort u. a. die Bereiche Programmprüfung, Vergabeprüfung, und Personal- sowie die Kassenprüfung.

Die detaillierten Aufgaben der Prüfer ergeben sich aus der Gemeindeordnung des Landes Nordrhein-Westfalen (GO NRW). Sie beinhalten unter anderem die Prüfung des Jahresabschlusses, die laufende Prüfung der Vorgänge in der Finanzbuchhaltung sowie die Prüfung von Vergaben.

Hintergrund dieser Bestätigung von Seiten der neuen OWL-IT ist, dass gemäß der Verbandssatzung des Zweckverbandes OWL-IT in Verbindung mit §§ 103 ff. der GO NRW die Aufgaben der örtlichen Rechnungsprüfung durch das Rechnungsprüfungsamt der OWL-IT wahrgenommen werden. Dazu gehört auch "bei Durchführung der Finanzbuchhaltung mit Hilfe automatisierter Datenverarbeitung (DV-Buchführung) (...) die Prüfung der Programme vor ihrer Anwendung" gemäß § 103 Abs. 1 Ziff. 6 GO NRW.

2018 Prüfer_RPA_OWL-IT
2018 Prüfer_RPA_OWL-IT

Werner Fritsche, Frank Lehnert und Markus Neese (v.l.) Foto: krz

 

 

Seite zurück Nach oben